top of page

Do., 14. Aug.

|

Basel

Kinesiologie

Touch for Health III - IV

Kinesiologie
Kinesiologie

Zeit & Ort

1 weitere Termine

14. Aug. 2025, 09:00 – 17. Aug. 2025, 17:30

Basel, Gerbergasse 24, 4001 Basel, Schweiz

Über die Veranstaltung

Die Studierenden entwickeln ein fachlich adäquates Verständnis für die kinesiologische Methode Touch for Health. TfH ist der Grundkurs der Kinesiologie, die Anfang der 60-ger Jahre von George Goodheart begründet wurde. Dr. John Thie vereinfachte das Konzept und schrieb “Touch for Health”, um die Erkenntnisse der Kinesiologie für Laien zugänglich zu machen. Auf diese Weise ist es möglich, dass jeder Mensch mehr Verantwortung für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden übernehmen kann. Dank des Zusammenhanges zwischen Muskeln und bestimmten Meridianen, Organen und Emotionen deckt der Muskeltest mögliche Blockaden im Energie-System des Menschen auf, die mit den leicht umsetzbaren, sofort wirksamen und sanften Techniken aus dem Touch for Health-Menü in kraftvolle Energie gewandelt werden können.

Die*der Studierende

  • bringt die Haltungsbeobachtung und -analyse in Verbindung zu kinesiologischen Balanceverfahren: Muskelbalancen, Emotionsbalancen, Zentrierung
  • wendet grundlegende kinesiologische Ausgleichsmethoden an: Ursprung/Ansatz-Technik am Muskel, Neurolymphatische und Neurovaskuläre Punkte, Wirbelsäulenreflexe, Meridianstreichen
  • kennt verschiedene Kinesiologietechniken mit Reaktor / Reaktivität sowie Propriozeptoren
  • verknüpft physische, psychische und energetische Hinweise mit Konzepten und Modellen
  • wendet kinesiologische Methoden in Verbindung mit der TCM an: Akupressur, Antike Punkte, Muskel/Meridian-Verbindungen, Meridiane, Yin und Yang, Meridianrad, Über-/Unterenergie, Meridianumkehrung, 5-Elemente, Alarmpunkte, Pulstest, Luo-Punkte
  • kennt Kinesiologietechniken für: Augen- und Ohrenenergie, Gehirnintegrationsübungen, Lateralitätsbahnungen, Affirmationen, Farben, Schmerzlinderung, Nahrungsmittel
  • wendet die Tibetanischen Achten an
  • kennt und wendet die Therapeutische Befunderhebung: erfassen das Beschwerdebild, machen bisherige Bewältigungsstrategien und vorhandene Ressourcen bewusst in ihrer interaktiven, körper- und prozesszentrierten Arbeitsweise an
  • wendet den Sichtbefund in der Anamnese (Allgemeiner Eindruck, Bewegung, Koordination, Gleichgewicht, Wahrnehmung, Sprache, Mimik) an
  • kennt weitere kinesiologische Balancen: 14-/42Muskel-, Tageszeit-, Ziel-, 5-Elemente-, Meridianrad-, Emotionsbalancen, Zentrierung, Stellreflexe, Schrittkoordination, Schrittreflexpunkte, Pitch/Roll/Yaw, Tibetische Achten
  • kann eine Behandlung an Mitstudierenden durchführen, kennen die Vorgehensweise, den Behandlungsablauf, inklusive der KT Inhalte und können diese dokumentieren
  • achtet in der Prozessphase Begegnen auf die Zielformulierung, Zielvereinbarung, Setting und Anamnese und therapeutische Befundung
  • erarbeitet gemeinsam mit ihrer Klient*in Problemlösestrategien und Handlungsalternativen; neue Ziele (Bewusstseinserweiterung) und entwickeln Lebensperspektiven, die in den Lebensalltag übertragen werden
  • reflektiert und evaluiert die eigenen Wahrnehmungen und Rückmeldungen der Mitstudierenden über Befindlichkeiten in Intervision
  • beschreibt Fallbeispiele aus der Praxis

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page