top of page

Fr., 10. Jan.

|

Körperdynamik

Grundlagen Craniosacral Therapie I-V

Craniosacral Therapie Grundlagenmodul V

Grundlagen Craniosacral Therapie I-V
Grundlagen Craniosacral Therapie I-V

Zeit & Ort

4 weitere Termine

10. Jan. 2025, 09:00 – 12. Jan. 2025, 17:30

Körperdynamik, Basel, Schweiz, Gerbergasse 24

Über die Veranstaltung

Die Studierenden entwickeln ein fachlich adäquates therapeutisches Verständnis der Craniosacral Therapie, basierend auf den Grundlagen, Kenntnissen und Zusammenhängen gemäss der METID und können dieses anwenden. Zudem entwickeln sie spezifische Fertigkeiten (strukturell, funktionell und biodynamisch) und Haltungen. Sie erkennen Zusammenhänge und können das methodenspezifische mit dem komplementärtherapeutischen Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen vernetzen.

Im Einzelnen bedeutet dies: Die Studierenden

  • können über die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung sowie durch die Palpation craniosacrale Rhythmen und Strukturen erfühlen
  • können verschiedene Rhythmen wahrnehmen, die gezeitenartig pulsieren und über die Cerebrospinalflüssigkeit (Potency der Tide), Membrane (reziproke Spannungsmembran), die Motilität von Gehirn und Rückenmark (Funktion und Motilität des ZNS), sowie die Mobilität und Motiliät der Schädelknochen und des Kreuzbeins palpiert werden. (Diese Rhythmen bilden das craniosacrale System, den primären Atemmechanismus)
  • können differenzieren, woher die Bewegung kommt (Puls, Atemrhythmus, Herzrhythmus, Craniorhythmus)
  • können die craniale Welle, die sich über alle Zellen des Körpers verteilt wahrnehmen und stärken
  • erläutern die Grundlagen der strukturellen Ebenen: Knochen/ Bindegewebe/ Flüssigkeit/ Organebene
  • erläutern die Grundlagen der rhythmischen Arbeit und können diese wahrnehmen
  • kennen das Fulkrum als Organisationsprinzip und wenden dieses in den Behandlungen an
  • erläutern den Unwinding-Prozess und die Still Point-CV4 Technik und können diese in den Behandlungen begleiten und induzieren
  • kennen Techniken für das Gleichgewichtssystem und können diese in den Behandlungen anwenden
  • erläutern die unterschiedlichen Diaphragmen/ Faszien und können diese behandeln
  • erläutern die drei biodynamischen Systeme der Ganzheit: Fluidale Körper, kardiovaskuläre System und das Nervensystem: (zentral, autonom, somatisch, enterisch, cardial, polyvagal) und können diese wahrnehmen und palpieren
  • kennen die CST spezifische Anatomie und Physiologie (Repetition und Erweiterung der MG 2 Tronc Commun Tc)
  • können erste Biodynamische Techniken und Zugänge in der Craniosacral Therapie benennen und anwenden
  • erläutern den ganzheitlichen und salutogenetischen Ansatz der CST nach dem Salutogenese-Modell - nachdem Gesundheit kein Zustand ist, sondern als Prozess zu verstehen ist: Körper (Gedächtnis: ANS & Unterbewusstsein - Zugang zur Zone A), Seele (Kohärenz führt in die Resilienz: Potenzialentfaltung - Zugang zur Zone B), Geist (Gedächtnis sozial-ethisch-kulturell - Wir Bewusstsein - Zugang zur Zone C und/oder Zone D)
  • können erste Anamnese und Befunderhebungen über die Schädel- und Gesichtsknochen erfassen.
  • Nutzen die Gesprächsführung (Tronc Commun). Schliessen Rückschlüsse auf das Beschwerdebild, bisherige Bewältigungsstrategien und erkennen vorhandene Ressourcen; und können diese in ihrer interaktiven, körper- und prozesszentrierten Arbeitsweise anwenden

Gesamtumfang der Fortbildung: 220 Lernstunden, davon 128 Kontaktstunden (insgesamt 16 Tage)

Diese Kursmodule sind das 1. Semester der Craniosacral Therapie

oder können als Grundlagenmodul Craniosacral Therapie für 3875 CHF gebucht werden. Als Grundlagenmodul werden keine Bundesbeiträge erstattet.

Wir rechnen die erbrachten Bildungsleistungen (AbeB) an, sofern sich eine Kursteilnehmer*in für den Studiengang Craniosacral Therapie mit eidgenössischem Diplom entscheidet.

Wir beraten Sie Individuell zu unseren Bildungsangeboten

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page